Mau Mau Regeln

Mau Mau ist eines der beliebtesten Kartenspiele. Kaum ein geselliger Abend vergeht, ohne eine Runde Mau Mau. Die Mau Mau Regeln sind sehr ähnlich zu den Uno Regeln.

Nachfolgend haben wir euch die Mau Mau Regeln so kompakt wie möglich zusammengetragen! Viel Spaß!

Mau Mau Spielregeln

Allgemeines über Mau Mau

Mau Mau ist ein Spiel, welches von 2 bis 5 Spieler gespielt wird.

Um Mau Mau spielen zu können, benötigt Ihr ein Skatblatt. Sollten es mehrere Spieler gleichzeitig spielen, empfiehlt es sich ein zweites Skatblatt hinzuzunehmen.

Mau Mau Vorbereitung

Zu Beginn wird ein Kartengeber ausgelost. Dieser teilt jedem Spieler fünf oder sechs Karten zu. Diese Karten werden verdeckt auf die Hand genommen.

Die übrigen Karten werden als Stapel (Talon) in die Mitte gelegt. Die oberste Karten des Stapels wird umgedreht und neben den Stapel platziert.

Sollte die erste Karte, die umgedreht wurde ist ein Bube sein, darf der Kartengeber entscheiden, welche Farbe als nächstes gespielt werden muss.

Mau Mau – Ziel des Spiels

Ziel des Spiels ist es, seine Karten als ersten abzulegen. Dadurch wird das Spiel gewonnen. Auch sollte der Versuch unternommen werden, dass die Mitspieler noch möglichst viele Karten auf der Hand haben, wenn die letzte Karte gespielt wurde.

Mau Mau Regeln – auf den Punkt gebracht

Start

Der Spieler links vom Kartengeber beginnt. Es wird im Uhrzeigersinn gespielt.

Bedienen

Der Spieler, der an der Reihe ist, muss die oberste umgedrehte Karten bedienen.
Konkret bedeutet dies: Man darf nur eine Karte ablegen, die den gleichen Wert (z.B 7, 8, 9 usw.) aufweist oder die gleiche Farbe hat (Herz, Kreuz, Pik, Karo). Jeder Spieler darf nur eine Karte Spielen!

Anders ausgedrückt: Die Karte, die abgelegt wird, muss in der Farbe (Herz, Kreuz,Pik, Karo) oder Wert (7,8,9 usw.) mit der obersten Karte auf dem Stapel übereinstimmen. Gleiche Ziffer oder gleiches Symbol!

Bsp: Die oberste Karte auf dem Stapel ist eine Kreuz-9. Nun darf jede beliebige Kreuz-Karte oder eine 9 gespielt werden.

Ziehen

Kann oder will ein Spieler die oberste Karte auf dem Stapel nicht bedienen, muss er eine Karte vom Stapel zeihen. Sollte er diese gezogene Karte sofort ablegen können, so darf er dies tun. Passt die Karte nicht, muss er Sie auf die Hand nehmen und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Hinweis: Kann ein Spieler die oberste Karten auf dem Stapel nicht bedienen, hat jedoch einen Buben auf der Hand, so kann dieser jederzeit gespielt werden. Buben können immer gelegt werden!

Stapel (Talon)

Ist der Stapel aufgebraucht, werden die gespielten Karten, bis auf die oberste Karte, neu gemischt.

Mau Mau Regeln: Besondere Karten

BubeEin Bube darf auf jede Karte gelegt werden. Außerdem darf der Spieler, der den Buben gelegt hat, sich eine Farbe wünschen, die als nächstes gespielt werden muss. Es ist verboten einen Buben auf einen Buden zu legen. („Bube auf Bube stinkt“)

Verschärfte Regel: Auf einen Bube darf ein Bube gespielt werden.

SiebenWird eine 7 gespielt, muss der nächste Spieler 2 Karten vom Stapel auf die Hand nehmen

Verschärfte Regel: Wird eine 7 auf eine 7 gespielt, so muss der nächste Spieler 4 Karten ziehen usw.

AchtWird eine 8 gespielt, so muss der nächste Spieler eine Runde aussetzten.

Verschärfte Regeln: Wird eine 8 auf eine 8 gespielt, wird das Aussetzten an den nächsten Spieler weitergegeben

NeunWird eine 9 gespielt, erfolgt ein Richtungswechsel
AssWird ein Ass gespielt, so darf eine zweite Karte gespielt werden
Hinweis: Generell kann bestimmt werden, jeh nach Lust und Laune, welche Sonderregeln zugezogen werden sollen!!

Spielende

Wer seine vorletzte Karte gespeilt hat, muss „Mau“ sagen. Sollte dies vergessen werden, so muss dieser Spieler zwei Karten vom Stapel ziehen und auf seine Hand aufnehmen.

Bei der letzten gespielten Karten muss „Mau Mau“ gesagt werden. Wird dies vergessen, so muss der Spieler zwei Karten vom Stapel ziehen und auf die Hand nehmen.

Hinweis: Solltet Ihr vergessen entweder „Mau“ oder „Mau Mau“ zu sagen und die Mitspieler bemerken diese nicht und spielen weiter, so seid ihr fein raus! Es müssen keine Karten gezogen werden!

Auswertung

Nachdem ein Spieler seine letzte Karte gespielt hat, werden die Punkte der restlichen Karten auf der Hand gezählt und notiert. Der Spieler, der nach dem gespeilten Runden summiert am wenigsten Punkte auf dem Konto hat, gewinnt das ganze Spiel!

Alternativ werden die Anzahl der gewonnen Spiele als das Maß der Dinge genommen!

Sieben7
Acht8
Neun9
Zehn10
Bube20
Dame3
König3
Ass11

Die Mau Mau Regeln als PDF zum Download bekommt Ihr auf Spielregeln.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*